Dipty – die Suchmaschine für Kinder-Webseiten – ist gestartet

Dipty – die Suchmaschine für Kinder-Webseiten – ist gestartet

Der Bedarf und das Angebot an Kinderschutzsoftware und Kinderportalen ist groß. Aber offenbar fehlt allen bestehenden Lösungen etwas, da bisher weder Eltern noch Kinder überzeugt werden konnten.

Laut Eurobarometer „Safer Internet“ vom Dezember 2008 wünschen sich 80% der Eltern bessere Kindersoftware. Aber warum brauchen wir noch ein Kinderportal?

Weil 104 anklickbare Elemente auf der Homepage des in Deutschland führenden Kinderportals zu viel sind. Im Bereich der Internet-Kommunikation für soziale Kinder-Netzwerke fehlen Angebote komplett.

Die Angebote von Dipty wurden am im November 2009 unter www.dipty.de live geschaltet. Dipty bietet zwei Bereiche: eine Suchmaschine (offen) und den Dipty-Club (Premiumdienst für 30 € pro Jahr).

Dipty bietet erprobte Konzepte von Google und Facebook aus der Welt der Erwachsenen für Kinder adaptiert an. Das Angebot hat seinem Leitgedanken folgend ein einfaches Layout und bietet einfache Dienste.

Dipty versucht nicht noch ein weiteres Kinderportal mit möglichst viel kreativem eigenen Inhalt zu sein. Dipty liefert moderne Internet-Infrastruktur für Kinder, nämlich Gugeln für Kinder plus einem sicheren sozialen Netzwerk.

Nach der Startphase sind weitere Module geplant wie z.B. einstellbare Surfzeiten, virtuelle Klassenräume, kommentiertes Verzeichnis für Online-Spiele, Bewertung und Kommentierung der Webseiten durch Kinder und Eltern.

Sie erreichen die Dipty-Webseite unter: www.dipty.de